Finecto+ schützt Ihr Tier auf natürliche Weise vor Irritationen von Ektoparasiten!
Meine Hühner haben Vogelmilben, was jetzt

Meine Hühner haben Vogelmilben, was jetzt?

Wenn Sie bei Ihren Hühnern mit dem bloßen Auge Vogelmilben konstatiert haben, bedeutet das, dass Sie mit der Behandlung zu spät sind. Vogelmilben sieht man nämlich nicht so schnell und wenn man eine einzelne sieht, kann man davon ausgehen, dass es bereits bedeutend mehr sind. Da Vogelmilben sich extrem schnell fortpflanzen, ist es wichtig, sofort mit der Behandlung zu beginnen. Wie man das am besten macht, lesen Sie in diesem Blog.

Verwenden Sie ein natürliches Mittel

Es sind viele verschiedene Mittel im Handel erhältlich, dabei handelt es sich häufig um chemische Mittel. Abgesehen davon, dass chemische Mittel schädlich für Tier, Mensch und Natur sind, entwickeln Vogelmilben relativ schnell eine Resistenz dagegen. Sie  beobachten, dass es zu Beginn wirksam ist, aber wenn Sie viele Vogelmilben im Hühnerstall haben, werden diese nach einer gewissen Zeit resistent gegen das chemische Mittel. Um dem vorzubeugen, empfehlen wir, die Vogelmilben mit natürlichen Mitteln zu bekämpfen, z.B. mit Finecto+, einem Sandkasten und Wasser.

Was wenn die Vogelmilben die Hühner und den Stall erreichen

Die Erreichbarkeit der Vogelmilben mit dem Schädlingsbekämpfungsmittel ist von wesentlicher Bedeutung für den Erfolg. Um die Behandlung korrekt anzuwenden, muss man wissen, wie die Vogelmilben sich verhalten. Vogelmilben saugen nämlich nur alle 6 Tage 1x Blut bei den Hühnern und das machen sie nachts. Wenn die Milben sich nicht auf den Hühnern aufhalten, verstecken sie sich in Spalten und Nähten an Stellen, die die Hühner nicht erreichen können. Deshalb ist es wichtig, sowohl das Huhn als auch den Stall zu behandeln.

Die richtige Methode für die Behandlung des Stalls ist das Besprühen der Wege vom Versteck der Vogelmilben zur Sitzstange, sowie den Sitzstock selbst mit Finecto+ Protect Spray. Finecto+ Protect Spray enthält eine haftende Schicht, wodurch das Mittel sowohl tagsüber als auch nachts wirksam ist.

Das Huhn behandelt man, in dem man Finecto+ Oral unter das Futter mischt. Dadurch wird das Blut der Hühner für die Vogelmilben unverdaulich, sodass sie sich nicht mehr fortpflanzen können. Dadurch unterbrechen Sie also die Zunahme der Vogelmilben und das ist von wesentlicher Bedeutung, sobald Sie die Schädlinge signalisiert haben. Nur mit Spray kommt man sonst nicht weiter.

Schrittplan zur Bekämpfung von Vogelmilben

Der folgende Schrittplan ist eine der wirksamsten Methoden zur Kontrolle einer Vogelmilbenplage:

  1. Den Hühnerstall mit reichlich Wasser reinigen. Damit spült man bereits einen Teil der Eier und Milben weg. Sorgen Sie dafür, dass der Stall anschließend wieder gut trocknet.
  2. Finecto+ Protect auf die Sitzstange, allen Nähten und Spalten sowie auf die Wege von diesen Spalten und Nähten zum Sitzstock sprühen. Das Sprühen alle 2 Wochen wiederholen.
  3. 14 Tage lang Finecto+ Oral unter das Futter der Hühner mischen. Dadurch werden Sie erst einmal mehr Vogelmilben sehen, denn diese suchen jetzt  nach Nahrung und können nicht mehr das Blut der Hühner saugen. Das ist also das gewünschte Resultat.
  4. Richten Sie einen Sandkasten mit feinem Sand für die Hühner ein, in dem Sie sich baden können. Der Sand zwischen den Federn sorgt auch für eine natürliche Abwehr.

Vogelmilben früher signalisieren

Mit dem hier beschriebenen Schrittplan wenden Sie die richtige Methode an, um sowohl die Vogelmilben im Stall als auch die auf den Hühnern zu bekämpfen. Um einem zukünftigen Vogelmilbenbefall vorzubeugen, empfiehlt es sich, Maßnahmen dagegen zu ergreifen. Mit Finecto+ Test können Sie kontrollieren, ob Vogelmilben bei Ihren Hühnern vorkommen. Hängen Sie die beiden Teströhrchen unten an die Sitzstange und prüfen Sie jede Woche, ob sich Vogelmilben im Röhrchen befinden. Außerdem können folgende vorbeugenden Maßnahmen ergriffen werden:

  • Einen Sandkasten mit trockenem Sand einrichten, in dem die Hühner baden können
  • Achten Sie darauf, den Stall regelmäßig zu reinigen
  • Lassen Sie den Stall regelmäßig ordentlich durchlüften
  • Jeden Monat eine Schicht Finecto+ Protect im Stall versprühen
Header logo