Finecto+ schützt Ihr Tier auf natürliche Weise vor Irritationen von Ektoparasiten!
Wurminfektion Hühner

Wie stellt man fest, ob Hühner Würmer haben, und wie kann man Wurmbefall verhindern?

Hühner können verschiedene Arten von Würmern im Darm haben. Alle diese Wurmarten legen Eier, die im Kot von Vögeln und Hühnern ausgeschieden werden. Die Hühner fangen sich die Darmparasiten ganz einfach über mit Würmern infizierten Kot von z. B. Wildvögeln oder neu erworbenen Hühnern ein. Ein Beispiel: Eine Taube scheidet in der Nähe Ihres Hühnerstalls Kot aus und dieser Kot mit Wurmbefall wird dann von Insekten wie z. B. Käfern und Schnecken gefressen. Da Hühner gerne Insekten fressen, ist es äußerst wahrscheinlich, dass sie einen Käfer mit Wurmeiern frisst.

Saison für Wurmbefall

Würmer kommen zwar das ganze Jahr über bei Vögeln und Hühnern vor, aber in den Sommermonaten ist das Wurmbefallrisiko am größten. Das liegt daran, dass die Eier und Larven bei warmem und feuchtem Wetter schneller wachsen.

Symptome für Wurmbefall bei Hühnern

Würmer kann man mittels einer Hühnerkotanalyse beim Tierarzt leicht erkennen. Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Symptomen, anhand derer man erkennen kann, ob die Hühner Würmer haben:

  • Die Hühner werden dünner/magern ab.
  • Blutiger Durchfall
  • Blasser und/oder trockener Kamm
  • Aufgeplustert sitzende Hühner
  • Die Hühner bewegen sich eventuell weniger.
  • Die Hühner legen keine Eier mehr.

Behandlung des Wurmbefalls bei Hühnern

Es sind verschiedene Produkte erhältlich, die bei Wurmbefall helfen. Man sollte auf dem Beipackzettel nachlesen, ob die Hühnereier trotz der Behandlung noch essbar sind. Wenn die Eier nach der Behandlung nicht länger essbar sind, handelt es sich höchstwahrscheinlich um ein chemisches Schädlingsbekämpfungsmittel. Solche Mittel sollte man nicht allzu oft anwenden, da Würmer schnell gegen diese Mittel resistent werden und einfach weiter ihr Unwesen treiben.

Heutzutage kann man Würmer auch auf natürliche Weise mit Finendo+ Cox & Worm behandeln. Dieses Produkt kann man leicht im Trinkwasser verabreichen und es ist auf der Basis von Kräutern und ätherischen Ölen hergestellt. Ein großer Vorteil natürlicher Mittel besteht darin, dass die Würmer nicht resistent werden und die Eier essbar bleiben. Zum Produkt Finendo+ Cox & Worm.

Kann man Wurmbefall vorbeugen?

Eine Wurminfektion wird oft erst entdeckt, wenn es zu spät ist. Der Wurmbefall nimmt langsam zu, und Symptome werden erst bei einer schweren Infektion gut erkennbar. Deshalb empfehlen wir, dass man die Hühner vorbeugend gegen Würmer behandelt. Finendo+ Cox & Worm ist für diesen Zweck hervorragend geeignet, zumal es 100 % natürlich ist.

Es gibt eine Reihe von Maßnahmen, die helfen das Wurmbefallrisiko zu verringern:

  • Hühnerstall und Einstreu trockenhalten
  • Einstreu regelmäßig ersetzen
  • Futternäpfe verwenden, statt es auf den Boden streuen
  • Insekten vom Hühnerstall fernhalten
  • Vorbeugend Finendo+ Cox & Worm verabreichen
Header logo